V 5.4
Fotografie 3D Grafik Design Props Replicas

Das Heilige Schwert – Sword of Sealing

English Version: My Deviantart page

Materialien:
MDF Platte 100 x 50 cm 5 mm dick
Metallstab ~ 100 bis 120 cm lang
Holzleim
MDF Spachtelmasse / Auto Spachtelmasse
Reparatur-Holzspachtelmasse (die wird steinhart)
Silber Metallic Spray
Gold Metallic Spray
Klarlack Spray
Weiße und rote Farbe
Frischhaltefolie
Malerklebeband
Mülltüten
Abform-Silikon und Gießharz (nur wenn Ihr die Teile, die man mehrmals braucht, kopieren wollt)

 

Werkzeug:
am besten eine Dekupiersäge (die ich noch nicht hatte)
oder eine Laubsäge
Cuttermesser
Sandpapier

 

01

 

1) Als erstes brauchte ich natürlich Schablonen um das Schwert zu bauen. Dafür habe ich Blueprits von meinem Schwert, dass ich schon in 3D gemacht habe erstellt. Da es über eine Seite lang ist und ich später keine Fehler beim zusammen kleben von den Seiten mache, habe ich die Seiten einfach schon vor dem bedrucken zusammen geklebt. Und dann einfach in den Druckereinstellungen die Seitenlänge (4x A4) eingeben.

2) Alles auf ein Karton kleben, damit die Schablonen stabiler sind und ausschneiden.

 

02

 

1) Hier kann man die spätere Größe sehen. (ja es ist doch etwas zu groß geraten, aber es hätte sonst nicht mit der dicke der MDF Platte gepasst)
2) Damit die Schablonen nicht verrutschen werden diese mit dem Klebeband fixiert und dann auf die MDF übertragen.

 

03

 

1) So alles auf die MDF übertragen. Noch mal zu Erklärung warum das Schwert so groß geworden ist, weil die MDF Platte 5 mm dick ist und wenn ich diese zusammen klebe (1, 2 und 3) ist das Schwert genau so dick wie es laut dem Blueprint sein soll. Hätte ich das Schwert kleiner gemach, hätten die 3 Schichten MDF nicht mit der dicke von dem Blueprint übereingestimmt. Es gibt leider nur Platten in der Stärke 2, 5, 6, 10, 12 mm usw. Daran müsst Ihr halt denken, da sonst die Länge von dem Objekt passt aber die Dicke nicht.

2) Dann habe ich mit dem Sägeblatt  alles grob ausgeschnitten. Wenn Ihr auch keine andere Möglichkeit habt, seid dabei vorsichtig und tragt noch Bauhandschuhe. Am besten wäre halt eine Dekupiersäge.

 

04

 

1) Nach dem groben aussägen, habe ich dann alles mit der Laubsäge ausgesägt. Den Griff benötigen wir 3 mal, Handschutz 2 mal, Klinge 3 mal, „Flügel“ rechts und links jeweils ein mal und die „Abdeckung“ („4(5)“) jeweils 2 mal.

 

05

 

1) Hier habe ich auf den mittleren MDF Platten von der Klinge und dem Griff, Platz für den Metallstab (ein flacher, nicht runder) ausgesägt. Leider nicht auf den Bildern zu sehen, dass der Metallstab wie bei Griff, bis über die Mitte der Klinge geht. Also die Klinge nicht teilen!

Dann wird eine MDF Schicht der Klinge, mit der Schicht für den Metallstab, mit Holzleim zusammen geklebt (kratzt ein Muster in die Platten, damit diese besser kleben. (Hatte ich nicht gemacht 🙁 ). Damit alles gut zusammenklebt legt etwas schweres über Nacht drauf.

2) Am nächsten Tag, wird dann der Reparatur-Holzspachtel in die Fuge der Kling geschmiert und 3) der Metallstab darin verklebt und mit der Spachtelmasse flach über geschmiert. Wieder eine Nacht trocknen lassen.

 

07

 

1) Da war ich dann schon schlauer und habe bei dem verleimen der 2 Handschutzteile, Rillen reingekratzt. 2) Die unschöne Spalte habe ich mit dem MDF Spachtel gefüllt und geschliffen. 3) Kanten angeschliffen

 

08

 

1) Allen „Flügel“-Teilen eine Rundung geschliffen 2) Griff und „Abdeckungen“ grob mit einem Cuttermesser bis zur vorgezeichneten Linie weggeschnitten und dann mit Schleifpapier nachbearbeitet. (Teile noch nicht geklebt!)

 

09

 

1) In die mittlere MDF Platte des Griffs, Platz für die „Flügel“ gesägt. 2) Den Handschutz komplett zugespachtelt und geschliffen.

 

10

 

Alle 3 Klingen-Teile zusammen geklebt. 2) Leider wieder nicht sauber geworden. Machte aber nichts, da die äußeren Platten eh angeschnitten werden. 3) Die 3 Platten auf eine Ebene runter geschnitten.

 

11

 

1) Markierung für die spätere Rille auf beiden Seiten der Klinge. 2) Hilfslinien gezeichnet, bis wo ich maximal die Klinge abschleife (soll ja am ende ein scharfes Schwert werden ^^) 3) Die roten Markierungen werden zum Teil weggeschnitten und dann geschliffen.

 

12

 

1) Alles grob weggeschnitten, aber nicht genau bis zu Linie (* im nächsten Schritt genauere Erklärung). 3) Passt bloß mit der Spitze der Klinge auf und stoßt diese nirgend wo gegen, die MDF Platten halten unbehandelt noch nicht viel aus.

 

13

 

1) * Die roten Pfeile zeigen die Linien die ich meinte. Die brauchen nicht sauber geschnitten werden, lässt sich mit Schleifpapier genauer machen. Da ist auch wieder der Spalt zu sehen. 2) Den hab ich dann einfach zu gespachtelt und dann sauber geschliffen.

 

15

 

1) Einmal die Linien komplett lang scheiden 2) Mit der Klinge (Vorsichtig!) ausschneiden 3) Ist die „Fuge“ zu sehen und wie die komplette Klinge „scharf“ geschliffen wurde. Dann mit dem Finger, ganz flach Spachtelmasse in die Fuge einschmieren. 4) Mit Schleifpapier gleichmäßig flach schleifen.

Dann die komplette Klinge verspachteln und glatt schleifen. Das muss gemacht werden, weil die spätere Sprühfarbe sonst einfach in die MDF Platte einzieht, das sieht unschön aus und ist nicht mehr glatt. Oder Ihr besorgt euch Primer Spray Dosen, müsst nach dem sprühen dann aber auch schleifen und das geht schwerer als mit der MDF Spachtelmasse.

 

16

 

1) Hier habe ich 2 MDF Platten zusammen geklebt, um den Rubin zu schleifen. (Ich hab’s mit nur einer Platte versucht, aber war zu flach). Wenn Ihr es nicht so genau habt mit dem maßstabsgetreuem nachbauen, könnt Ihr euch im Netz schönere Rubine kaufen. (Ich habe es versucht aber keine passenden gefunden). 2), 3) Habe ich mir eine Form aus Silikon gegossen (dazu muss der MDF Rubin ganz fein geschliffen werden) 4) Die rot lackierten Kopien. (Glasklare wären mir lieber gewesen).

 

17

 

Nachdem ich den kompletten Griff mit den „Abdeckungen“ verklebt, gespachtelt und geschliffen habe. 1) Wurden die Flügel mit Frischhaltefolie eng umspannt, Spachtelmasse in die Löcher geschmiert und die Flügel reingedrückt, bis die Masse rausquillt. Die überstehende Masse schön verschmiert. 2) Die Flügel nach dem trocknen, wieder rausgezogen. Deswegen auch die Folie, sonst würde sie festkleben.  Warum das ganze? 3) Um es so sauber schleifen zu können 🙂

 

18

 

Finish: Komplette Klinge 9? mal silber lackiert. Ist eine schöne Sauerei mit Spraydosen, passt man nicht auf, ist zu voreilig, dann hat man Nasen und muss wieder schleifen 🙁  1) Klinge mit Mülltüten abkleben (Am Übergang mit Malerklebeband arbeiten damit die Farbe nicht unterläuft)  um den „Deckel“  gold (9? mal) zu lackieren. 2) Wenn alles geklappt hat, sieht es das so aus. 3) Viele Schichten Klarlack später. Dann noch alle anderen Teile Lackieren und fertig.

 

Für Cosplay ist es leider nicht zu gebrauchen, das es ziemlich schwer geworden ist und aufbrechen würde trotz Metallstange. Besser wäre wohl gewesenen, wenn ich Klinge und Griff in einem Stück zusammen ausgesägt hätte 🙂 Aber ich mach so was eh (noch) nicht von daher ist es nicht so schlimm. Ist halt nur zum betrachten gedacht. Wollte es ja auch eigentlich mit Silikon abformen und dann aus Kunststoff gießen. Aber für die Mengen an Silikon und Polyurethan fehlt noch das nötige Kleingeld 😉

 

Aber Ihr könnt es euch ja selber nachbauen und nehmt statt der MDF Platten, Hartschaumplatten aus dem Baumarkt. Dann müsst Ihr aber mit Auto-Spachtelmasse arbeiten 🙂

Hartschaumplatten werde ich in meinem nächsten Projekt benutzten.

 

a14

Nach Oben