V 5.4
Fotografie 3D Grafik Design Props Replicas

Saturn Sense der Stille – Silence Glaive

English Version: My Deviantart page

Materialien:
Gardinenstange
Alten Spatengriffe oder ähnliches
MDF Spachtelmasse / Autospachtelmasse
Silber Metallic Spray
Chrome Spray
Klarlack Spray
Hartschaumplatten: 2 und 3 cm
Frischhaltefolie
Malerklebeband
Mülltüten
Abform-Silikon und Gießharz (nur wenn Ihr die Teile, die man mehrmals braucht, kopieren wollt)

 

Werkzeug:
Dekupiersäge oder eine Laubsäge
Cuttermesser
Sandpapier
Drechselmaschine
Modellierwerkzeug

 

01

 

1) Schablone auf 6 Seiten ausgedruckt. Je nach Drucker und Einstellungen kann man einige Seiten am Stück ausdrucken, dazu einfach in den Drückereinstellung die Länge der Seit auf 6 x A4 Länge ändern.

 

02

 

2) Hier habe ich eine 2 cm dicke Hartschaumplatte für die Sense genommen. Mit den Cutter grob ausgeschnitten. Die Sense habe ich in 2 Teile getrennt, damit ich diese später besser bearbeiten kann. Wird dann wieder zusammen geklebt und verspachtelt. Die Hartschaumplatten müssen verspachtelt werden, damit die Farbe beim späteren lackieren nicht die Oberfläche angreift und damit es stabiler ist. Ich benutzte MDF-Spachtelmasse, da ich diese nicht extra an mischen muss und zur not einfach mit Wasser entfernen kann. Einziger Nachteil, es ist nicht besonders Druckempfindlich wie Auto-Spachtelmasse.

 

03

3) Hier habe ich versucht mit der Dekupiersäge, die Vasen-Form auszusägen und dann mit Schleifpapier in Form schleifen. Da dies aber zu lange dauert, hatte ich mir eine Drechselmaschine mit einer Bohrmaschine gebaut und dann neu gemacht. Unten zusehen: die Sense mit den ersten MDF-Spachtel Schichten und geschliffen.

 

04a

 

4) Hierfür habe ich für das Endstück die 3 cm Hartschaumplatten benutzt. Die 3 Teile habe ich jeweils noch mal der Mittellinie entlang getrennt, dann im 60° Winkel ausgesägt und zusammen geklebt.

 

05

 

5) Mit Schleifpapier in die gewünscht Form gebracht und mit MDF-Spachtel verspachtelt. Die ersten Versuche mit der selbstgebauten Drechselmaschine.

 

06

 

6) Das Endstück so lange geschliffen und wieder gefüllt mit MDF-Spachtel, bis ich diese Scharfen kanten habe. Die Sense mittlerweile wieder zusammengeklebt, verspachtelt, mit Farbe besprüht (für mehr Stabilität). Da ich vorher nicht sauber verspachtelt hatte, ist die Sprühfarbe mit der Hartschaumplatte direkt in kontakt gekommen und dadurch sind Löcher und Blasen entstanden. Musste dann wieder verspachtelt werden. Die „Muschel“ für den halt der Sense, aus 3 sm Hartschaumplatte. Einige Versuche mit der Drechselmaschine und ein Testaufbau.

 

07a

 

7) Mit Primer grundiert.

 

08

 

8) Die Sense das erste mal mit 2000er und 1000er Schleifpapier geschliffen. Das Mittelstück mit MDF-Spachtel. Dann habe ich mit einem alten Kugelschreiber, das Muster ist die „Muschel“ gedrückt. Was aber umsonst war, wie sich später zeigt.

 

09

 

9) In die grundierte „Muschel“ ein passgenaues Loch für die Sense geschnitten und gekratzt. Restlichen Teile gründiert.

 

10

 

10) Die Vasen-Form aus Schritt 3) noch mal gedrechselt, verspachtelt, geschliffen und Grundiert. Die „Muschel“ (im Hintergrund) verspachtelt.

 

11

 

11) Hier hatte ich nach dem verspachteln, schleifen und grundieren der „Muschel“ das Muster noch mal neu ausgeschnitten. Dann verspachtelt und mit einem nassen Tuch die überschüssige Masse weggewischt (darum keine Auto-Spachtelmasse). Komplett mit Primer grundiert.

 

12

 

12) Einige male Lackiert, geschliffen mit 1000er dann 2000er Schleifpapier und dann mit Autopolitur poliert.

 

13

13) Damit die Sense später lückenlos in die „Muschel“ passt, habe ich das Ende der Sese mit Frischhaltefolie umhüllt und in die Spachtelmasse in dem Loch der „Muschel“ gedrückt. Die Frischhaltefolie dient dazu, dass ich die Sense nach dem trocknen später wieder rausnehmen kann. Die überschüssige Masse habe ich dann später sauber mit einem nassen Tusch weggewischt.

 

14

 

14) Damit das Endstück und der obere Teil mit der Stange verbunden werde kann, habe ich jeweils ein Loch reingeschnitten und gekratzt. Zum verbinden der Stange benutz ich einen alten Spatengriff, den ich auf ~ 10 cm gekürzt habe. Diese kommt dann zwischen die Stange und das End- bzw. Oberteil.

 

Nun leider in Winterpause.

 


15) Kleines Update: Klinge mit Silber und Klarlack lackiert.

Nach Oben